News
13.03.2016 14:00 | von Toto

 

Die Manga-Comic-Convention, die im Zuge der Buchmesse in Leipzig stattfindet gibt neue Programmpunkte bekannt, die es in der Vergangenheit so noch nicht dort gegeben hat:

 
Nachwuchszeichner aus Deutschland

Die Manga-Comic-Con rückt die Szene der Deutschen Nachwuchszeichner in den Fokus. 134 Künstler und Künstlergruppen, Profis und Starter präsentieren ihre Werke im Bereich MCC Kreativ. Informationen für Fortgeschrittene bietet die 2. Deutsche Manga Konferenz (MangaKo) an. Verlagsvertreter und Profizeichner führen in die deutsche Verlags- und Zeichnerszene ein und geben einen Ausblick auf die Branchentrends.

MCC Kreativ | Halle 1 | MK101 bis MK286
MangaKo | 18. März 2016 | 16.30 bis 18:00 Uhr | Halle 1, Stand A401/C400
 
 
Stuntshow „Character Klope“ & Workshop „Cosplay Movements“

Nervenkitzel verspricht die Stuntshow von Defcon Unlimited. In bekannter Beat’em up Manier werden Comic- und Filmcharaktere zum Leben erweckt. Den Helden ganz nah kommt man beim Fotoworkshop: Stuntmen und Cosplayer zeigen am 20. März in Workshopraum 2, wie man am besten für Fotos posiert und sich bei Stuntfights bewegt.

Stuntshow „Character Klope“ | 19. März | 17.10 Uhr | Große Bühne Halle 1, Stand J400
Workshop “Cosplay Movements” | 20. März | 12.30 Uhr | Workshopraum 3 (M4), Messehaus
 
 
Soul Music Japan – Live Show mit Tsugaru Shamisen und Min’yo

Künstler des Shamisen Berlin e.V. laden zu einem besonderen Kulturerlebnis aus Japan ein. Sie präsentieren auf dem Shamisen, einem traditionellen dreisaitiges Lauteninstrument, japanische Min’yo Volkslieder. Hibiki Ichikawa und Akari Mochizuki sind zwei junge japanische Künstler, die zurzeit in London leben und von dort aus in vielen Ländern auftreten.

19. März | 16.30 Uhr Große | Bühne, Halle 1, Stand J400

 


  

Ausstellung zu Tokyo Ghoul

Tokyo Ghoul war der Überraschungs-Manga-Hit des Jahres 2015. Auf der Manga-Comic-Con 2016 wird der Serie anlässlich der Anime-Umsetzung durch Kazé eine eigene Ausstellung gewidmet. Zu sehen sind Grafiken und Designs aus dem Hause Studio Pierrot, die für die beiden Staffeln der TV-Serie entstanden sind:

Täglich | Halle 1 | Stand A303
 
 
Japan in Leipzig

Der Künstler Hirofumi Miyauchi stellt auf der MCC das Projekt „Das Japanisches Haus“ vor. Das soziokulturelle Projekt wurde zur Wiederbelebung leerstehender Räume gegründet und unterstützt unter anderem japanischer Architekten, Künstlern, Städtedesignern und Studenten der Japanologie. Zur Buchmesse werden ausgewählte Elemente des Hauses präsentiert.

Täglich | Halle 1 | Am Japanischen Teegarten | Stand F201