News
09.09.2016 18:00 | von Toto

 


 

Nachdem Nidhogg im entscheidenden Kampf auf dem Schicksalsweg besiegt und Ishgard damit befreit wurde, beginnt in Soul Surrender eine friedliche Zeit für die heilige Stadt, in der die Schmerzen der Vergangenheit langsam verblassen. Doch das Ende eines Kapitels markiert auch sogleich den Beginn einer neuen Geschichte.

Patch 3.4 bringt einige Neuerungen mit sich. So wird es künftig möglich sein, Apartments zu erwerben. Wie andere Unterkünfte auch, können die Apartments nach Lust und Laune gestaltet und eingerichtet werden. Neben einer Lobby, in der man mit Freunden Zeit verbringen kann, besitzt jedes Apartment auch einen eigenen Chocobo-Stall. Im eigenen Apartment können zudem auch gleich die in Patch 3.4 kommenden Aquarien platziert werden. Diese werden in vier verschiedenen Größen und Designs verfügbar sein und die vom Spieler gefangenen Fische beheimaten.

Ebenfalls überarbeitet wird das Orchestrion. Mit dem Update 3.4 wird eine Playlist-Funktion eingeführt, mit der die Spieler eine Auswahl ihrer Lieblingslieder treffen und diese ohne manuelles Zutun genießen können.

Auch am Gameplay wird gefeilt: Mit Patch 3.4 wird ein zweites Kreuzmenü für alle Spieler eingeführt, die einen Controller nutzen. Es ist simpel zu bedienen und individuell anpassbar, womit die Zahl der Aktionsmöglichkeiten weiter steigt. Außerdem werden die Allagischen Steine der Theologie im Spiel eingeführt. Diese fungieren in Final Fantasy XIV als Währung und können durch das Abschließen von Dungeons, Instanzen, Schatzsuchen und Aufträge der wilden Stämme erspielt werden.