News
10.10.2016 16:00 | von Toto

 

 

Schon 2015 versuchte sich die Connichi an einem Konzept für das Matsuri-Festival, was im letzten Jahr ziemlich spontan angekündigt und durchgeführt wurde. Dies wurde auch in diesem Jahr wieder aufgegriffen, diesmal mit mehr Ankündigungszeit und Vorbereitungszeit. Was tatsächlich entstand möchten wir in diesem kurzen Bericht vorstellen und wir freuen uns, sollte das Matsuri auf der Connichi zu einem festen Programmpunkt auf der Connichi werden – Denn eins kann schon vorweg genommen werden: Das Matsuri Festival auf der Connichi war super beliebt und hatte einiges zu bieten!

Auf 300qm gab es traditionelle japanische Jahrmärkte, Stände, an denen die Besucher traditionelle Gerichte zum essen kaufen konnten (und zwar für einen wirklich fairen Preis) oder Spiele spielen, die aus vielen Anime schon bekannt sind. So gab es einen Stand, bei dem man mit Losen tolle Preise gewinnen konnte, es gab einen Schießstand, das beliebte Fische-Angeln (natürlich mit Plastik-Fischen) und noch einiges mehr. Sehr beliebt und vor allen Dingen auf den sozialen Netzwerken überall zu sehen war das große Bällebad, in der die Besucher tatsächlich komplett versinken konnten! Für Besucher, die vorher nichts von dem Matsuri wussten und keine passende Kleidung dabei hatten (natürlich gab es keinen Dresscode um das Matsuri betreten zu dürfen) bot Yakitori Yukata an, die vor Ort gekauft werden konnten.

Das bereits erwähnte Essensangebot orientierte sich ebenfalls an den japanischen traditionellen Gerichten und so gab es Ramen, japanische Würstchen, Yakisoba und für diejenigen, die es süß mochten: Crépes und das Kakigōri, geschabtes Eis mit einer großen Auswahl von Sirups als Geschmacksgeber.

Ein Highlight stellte das Feuerwerk am Freitag und am Samstag dar. Wir müssen an dieser Stelle zugeben, dass wir mit nichts großartigem gerechnet haben, aber im Rheinland sind wir auch sehr Feuerwerk-verwöhnt. Trotz dieser Skepsis wurden wir allerdings sehr positiv überrascht, es gab zwar kleinere Pausen zwischen den einzelnen Feuerwerkskörpern da diese Pakete einzeln gezündet wurden aber geendet hat das ca. 15-minütige Spektakel mit teilweise wirklich hohen Geschossen sogar mit einem kleinen Goldregen. Der Innenhof war zu den Zeiten des Feuerwerks voller Leute, die das Lichterspiel genossen und am Ende erntete das Team einen großen Applaus. Ein Feuerwerk nur für die Conbesucher! Danke für dieses einzigartige Erlebnis, Connichi!