News
17.02.2017 16:00 | von Toto

 

Die AnimagiC präsentiert gemeinsam mit dem Publisher Universum Anime den japanischen Starautor Tow Ubukata (u. a. Mardock Scramble) und den profilierten Anime-Regisseur Kazuchika Kise (u. a. Animationsregie für Blood: The Last Vampire), die Macher der vierteiligen OVA Ghost in the Shell – ARISE, die ab dem 31. März hierzulande auf DVD und Blu-ray startet. Die AnimagiC findet vom 4. bis 6. August 2017 erstmals im Rosengarten Mannheim statt.

Am 31. März erscheint bei Universum Anime Ghost in the Shell – ARISE: border:1 Ghost Pain & border:2 Ghost Whispers, das erste DVD- und Blu-ray-Volume des vierteiligen Anime-OVA-Prequels zu Shirow Masamunes populärer Cyberpunk-Saga Ghost in the Shell. Die spannende Vorgeschichte zu einem der erfolgreichsten Manga- und Anime-Franchises überhaupt stammt aus der Feder von niemand Geringerem als dem japanischen Sci-Fi-Starautor und Anime-Screenwriter Tow Ubukata und wurde von Kazuchika Kise als Chief Director umgesetzt.

 


 

Gemeinsam mit Universum Anime präsentiert die AnimagiC die beiden Ghost in the Shell – ARISE-Macher vom 4. bis 6. August auf der Conventionpremiere im Rosengarten Mannheim, wo sie an Q&A- und Signierpanels rund um Ghost in the Shell – ARISE teilnehmen werden.
Für Tow Ubukata, geboren 1977 in der japanischen Präfektur Gifu, ist es bereits der zweite AnimagiC-Besuch, denn bereits 2007 war der japanische Literaturstar auf der Convention zu Gast, um die von ihm erdachte Fantasy-Anime-Serie Le Chevalier D’Eon (2006) vorzustellen. Nach seinem vielbeachteten Debütroman Kuroi Kisetsu (übers.: Die schwarze Jahreszeit) aus dem Jahr 1996, für den er mit dem Sneaker Award von Kadokawas Light-Novel-Label Sneaker Bunko ausgezeichnet wurde, hatte er seinen endgültigen Durchbruch mit der Sci-Fi-Romantrilogie Mardock Scramble (2003, hierzulande im Heyne-Verlag erschienen) feiern können, für die er den renommierten Nihon SF Taisho Award verliehen bekam. Die drei Romane wurden zwischen 2010 und 2012 als gleichnamige Anime-Movie-Trilogie adaptiert (hierzulande bei Universum Anime erschienen). Neben Romanen schreibt Tow Ubukata auch Storyvorlagen für Mangas wie das Fantasy-Abenteuer Pilgrim Jäger (2001-) und hat sich zudem als Game-Autor und Anime-Screenwriter einen Namen gemacht. In letzterer Funktion konzipierte er die Mecha-Serien Heroic Age (2007) und Fafner EXODUS (2015) sowie die zweite Staffel der erfolgreichen Production-I.G-Serie Psycho-Pass (2014, hierzulande bei Kazé Anime erschienen). Zu seinen aktuellen Werken zählen die 2016 in Japan veröffentlichten Romane Mardock Anonymus und Juninin no shinitai kodomotachi (übers.: Die zwölf Kinder, die sterben wollen).

 


 

Kazuchika Kise, geboren 1965 in Osaka, schrieb sich nach seinem Highschoolabschluss an einer Animationschule ein, verließ diese jedoch bereits nach vier Tagen wieder, um sich dem in Osaka ansässigen Studio Anime R anzuschließen. Von dort zog es den jungen Animator schließlich weiter zu Production I.G, wo er Regie-Ikone Mamoru Oshii kennenlernte und zu einem seiner wertvollsten Mitarbeiter wurde. So fungierte Kazuchika Kise 1989 und 1993 als Animation Supervisor der beiden ersten Patlabor-Movies und hatte diese Position auch bei Mamoru Oshiis wegweisendem Movie-Meisterwerk Ghost in the Shell (1995) sowie dessen Fortsetzung Ghost
in the Shell: Innocence (2004) inne. Zu seinen weiteren Referenzen als Animationsregisseur gehören zudem noch viele andere erfolgreiche Produktionen wie die Filme Blood: The Last Vampire (2000), xxxHOLiC the Movie: A Midsummer Night’s Dream (2005) und Blood-C: The Last Dark (2012). Im Jahr 2001 feierte Kazuchika Kise sein Regiedebüt mit dem Kurzfilm Drawer Hobs (OT: Tansu Warashi), der unter anderem auf diversen Filmfestspielen gezeigt wurde, und gilt mittlerweile als einer der profiliertesten Animationskünstler Japans. Als Chefanimator von Production I.Gs renommiertem Studio 2 leitete er als Chief Director auch die Produktion des Ghost in the Shell – ARISE Projekts.