News
12.04.2017 14:00 | von Lamy

 

Während eines Live-Stream auf Twitch am 8. April kündigte PearlAbyss aufregende neue Inhalte für ihr preisgekröntes MMORPG, Black Desert Online an. Das furchteinflößende, gigantische Seemonster „Vell” lauert in der Tiefe der kürzlich hinzugefügten Region Margoria. Das gewaltige Ungetüm ist groß wie eine Stadt und die Spieler müssen zusammen arbeiten, um überhaupt eine Chance gegen die Kreatur zu haben.

 

 

Black Raptured Dimension

In diesem brandneuen Modus müssen Abenteurer ihre Stärke, Waffen und Fähigkeiten nutzen, um die Insel gegen Wellen an angreifenden Monstern zu verteidigen. In diesem Verteidigungsmodus ist es notwendig, dass Spieler zusammenhalten und ihren Verstand einsetzen, um die Insel mit begrenzten Ressourcen zu verteidigen. Besiegte Monster verlieren einige dieser Ressourcen, die dazu verwendet werden können, mächtige Abwehrvorkehrungen zu treffen, darunter neue Waffen, Barrikaden, Flammentürme und andere Befestigungsanlagen.

 

Belagerungskrieg – Milizen

PearlAbyss überarbeitet den derzeitigen Belagerungskrieg, indem es fremden Spielern (die nicht zwingend Gilden angehören) erlaubt ist, sich für eine Seite zu entscheiden und am Krieg zu beteiligen. Diese Änderung fügt dem Spielelement eine neue Dynamik hinzu – keine der kriegführenden Fraktionen weiß, wie viel Unterstützung sie von der Miliz erhält. Das bedeutet auch, dass mächtige Gilden, die einst als unantastbar galten, sich vor einem Putschversuch in Acht nehmen müssen. Außerdem agieren die Milizen verdeckt, da ihre Gilden- und Nicknames vor anderen Spieler verborgen sind.

Es werden zusätzliche, strategische Elemente wie Schildsoldaten eingeführt. Diesen Frontlinien-Soldaten ist es lediglich erlaubt, Schilde zu tragen, jedoch sind sie hochgradig effektiv gegen Attacken von Flammentürmen und bieten Spielern so tiefere, strategische Optionen.

 

Verbesserungen: User Interface und Gildensystem

Das User Interface sowie Gildensystem werden überarbeitet und verbessert. Die Änderung macht es leichter, Gilden beizutreten. Auch wird es Tools geben, die eine reibungslose Kommunikation zwischen Gildenmitgliedern ermöglichen.

 

Kamasylvia – Teil 2

Der zweite Teil von Kamasylvia (im Westen bisher unveröffentlicht) wird momentan von PearlAbyss entwickelt. Das Territorium beinhaltet die wunderschöne Hauptstadt Grana und umliegende Gebiete wie den Wald der Zahnfee und die „Winnie Rune“ Hütten. Auch werden neue Schlachtfelder hinzugefügt. Der Wald von Poly ist ein Gebiet, in dem Pilzmonster leben, während Spieler im Ringwood-Wald gegen den Padus-Stamm kämpfen können. Der Wald Lone Roth ist ein Jagdgebiet, welches insbesondere für Abenteurer mit Level 60 oder darüber entworfen wurde. Dort treffen sie hünenhafte Zentauren, die selbst ganze Gruppen vor eine Herausforderung stellen. Letztendlich wartet der eindrucksvolle „Guy Finisha“-Tempel, ein kleineres Gebiet, wo Abenteurer mit Level 60 in 1-gegen-1 Duellen mit mächtigen Monstern antreten können.

 

Legendäres Einhorn (DINE)

Das Einhorn verfügt über magische Kräfte, die seine Umgebung heilen. Seine Sturmattacke macht es zu einem furchteinflößenden Mount in Gefechten.

 

Verbesserte Lebensfertigkeiten und Luftschiffe

Als Teil der bereits umfassenden Lebensfertigkeiten in Black Desert entwickelt PearlAbyss ein Klettersystem (Arbeitstitel), welches Spieler in die Welt eintauchen lässt wie nie zuvor. Draufgänger können Burgmauern und gefährliche Klippen auf der Suche nach seltenen Zutaten und verlorenen Schätzen erklimmen. Sollte Bergsteigen manche Spieler nicht hoch genug führen, ist es auch möglich, einen der neuen Heißluftballons zu besteigen. Hierin haben Spieler einen fantastischen Ausblick über die wunderschöne Welt von Black Desert. Diese Transportmöglichkeit ist langsam und folgt einem festen Zeitplan.

 

Skill-Aufstiegs-System

Dieses brandneue System befindet sich noch in einem frühen Entwicklungsstadium und erlaubt es Spielern, zwei Kampffertigkeiten (vor einer Erweckung) zu verbinden, um eine neue zu erschaffen. Diese neuen Fertigkeiten sind so mächtig wie die Erweckung einer Klasse. Außerdem ist es im Sinne der Entwickler, dass Spieler ihr Fähigkeiten-Set voreinstellen und anpassen können, um einen Charakter-Build für PVE oder PVP zu gestalten.

 

 

Neue Klasse: Striker

Der Striker ist eine Klasse, die sowohl klassische Martial Arts als auch gröbere Straßen-Techniken verbindet. Er kämpft mit den bloßen Händen und greift auch auf starke Beinarbeit zurück, um seine Feinde zu besiegen.

 

Kampffertigkeiten (Arbeitstitel):

  • Adamantium: Mit dieser Nahkampfattacke rammt Striker seine Schulter in den Oberkörper des Gegners
  • Knee Hammer: Der aufgeladene, vorwärts gerichtete Knie-Kick schlägt den Gegner in die Luft und ermöglicht so Angriffskombinationen
  • Soaring Crash: Die Uppercut-Technik schleudert Gegner in die Luft, ein Move, der entweder mit einer niederschmetternden Attacke oder einem Knockback verbunden werden kann
  • Spinning Slash: Dieser Kick wird ausgeführt, indem man einen Kick mit einer Drehung kombiniert
  • Massive Suppression: Ein verheerender Wurf, mit dem Striker seine Gegner packt und mit einer Reihe an Attacken malträtiert, bevor sie zu Boden geschleudert werden

 

Im Kampf kann Striker seine Ziele mit dem Knee Hammer augenblicklich besiegen oder aber umliegende Feinde ködern, um zerstörerische Kombos für Multi-Kills zu entfesseln. Geschickte Spieler können kontinuierlich Moves aneinanderreihen, wodurch Striker zu einer sehr stylischen und effektiven Klasse wird.

Im PvP-Modus spezialisiert sich die Klasse auf 1-gegen-1 Gefechte und verfügt über starke Defensiv- und Ausweichkräfte. Striker können Gegner lähmen und Combos für maximalen Schaden nutzen. Die Striker-Klasse ist vielseitig einsetzbar und schwieriger zu meistern als ihre Pendants, jedoch profitieren geschickte Spieler von der Entscheidungsfreiheit und den taktischen Möglichkeiten, die Striker mit sich bringt.