News
31.05.2017 12:00 | von Lamy

 

 

Koei Tecmo kündigte die Veröffentlichung von Samurai Warriors: Spirit of Sanada für die PlayStation 4 an. Der neuste Titel der renommierten Samurai Warriors Serie erschien am 26. Mai 2017 und ist ab sofort im Handel erhältlich.

Der historisch inspirierte Action-Titel spielt im Japan der Sengoku-Ära – auch bekannt als das Zeitalter der Samurai. Im Fokus von Samurai Warriors: Spirit of Sanada steht der legendäre Sanada Clan und dessen Überlebenskampf. Die Erzählung folgt der Geschichte von Fans geliebter Charakter wie beispielweise Yukimura Sanada und dessen Aufstieg zum „Roten Dämon des Krieges“.

Samurai Warriors: Spirit of Sanada erweitert das beliebte „einer gegen tausend“ Gameplay um zahlreiche neue Features wie Gefechte, die sich über mehrere Schlachtfelder erstrecken. Diese noch intensiveren Konflikte ermöglichen das erleben historischer Ereignisse in nie dagewesener Tiefe. Auf Nebenschauplätzen können Spieler in Schlachten eingreifen, die zwar in der Geschichte der Familie Sanada keine große Rolle gespielt haben, aber dadurch nicht nur zusätzlich Erfahrung und Gegenstände erlangen, sondern auch wichtige Elemente der Geschichte aus einer anderen Perspektive erleben.

Außerhalb der Kämpfe können Spieler eine Vielzahl von Aktivitäten im eigenen Unterschlupf genießen und dabei Erleben, wie das kleine und friedliche Dorf zu einer wohlhabenden Stadt heranwächst. Zusätzlich kommen die Helden hier zur Ruhe und bereiten sich auf den nächsten Kampf vor oder führen Gespräche mit Offizieren und Stadtbewohnern, um einen tieferen Einblick in deren Alltag zu gewinnen. Angst vor der Ausweitung des Krieges und gewonnene Schlachten wirken sich auf die Moral der Bewohner aus und beeinflussen die Auswahl an Nebenmissionen.

Darüber hinaus bietet die Heimatstadt Mini-Spiele und Herausforderungen, die die Kampffähigkeiten der Spieler auf die Probe stellen und mit speziellen Münzen belohnen. Jeweils sechs dieser Münzen lassen sich zu den Sanada Six Coins kombinieren, um spezielle Strategien freizuschalten, die maßgeblich Einfluss auf den Verlauf einer Schlacht haben. Die freigeschalteten Strategien unterscheiden sich mit jedem Einsatz und verändern den Verlauf der Konflikte auf immer neue Weise. Während zum Beispiel bei Tag Offiziere häufiger in der Schlacht erscheinen und feindliche Stellungen aufdecken, werden bei Dunkelheit Ninjas und ihre verdeckten Angriffe zu Werkzeugen der Kriegsführung.