News
11.07.2017 18:00 | von Lamy

 

 

Weitere Programm-Highlights der devcom developer conference wurden veröffentlicht und sind ab sofort auf der Website devcom.global einsehbar. Das gaben Aruba Events, Koelnmesse und der BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware bekannt. Neben den bereits in den vergangenen Wochen angekündigten hochkarätigen Sprechern von Firmen wie Blizzard Entertainment, Blue Hole, Bohemia Interactive, Ubisoft, Unity oder Epic Games wurden weitere Themenfelder mit Sprechern von Firmen wie Remedy Entertainment, Team17 oder Github besetzt.

 

Eine Auswahl an Programm-Highlights:

Virtual Reality: Neben der Keynote von Tim Sweeney (Epic Games) drehen sich auch die Talks hochrangiger Vertreter von Firmen wie Oculus, Playsnak oder Unity um den Themenkomplex Virtual und Augmented Reality. Besonders spannend sind die Vorträge Pushing boundaries of VR / AR in the automotive industry von David Kuri und Florian Uhde (Volkswagen), die das Thema abseits der Games-Entwicklung beleuchten. Bob Heubel von Immersion spricht zudem über Designing for the Senses: Creating Presence for VR und Šarūnas Ledas von Tag of Joy widmt sich AR mit dem Talk Location-based AR games: innovating gameplay and interaction.

Development: Technische Talks und Lectures zur Spieleentwicklung sind das Rückgrat der devcom, unabhängig davon, ob der Fokus auf Indie- oder AAA-Projekten liegt. Ville Ruusutie von Remedy Entertainment (Alan Wake) beschäftigt sich mit dem Trendthema Motion Matching, Miriam Popescu von Limbic Entertainment spricht über das Design der KI von flaregames’ Hit Zombie Gunship Survival, und Taylor Blau von Github gibt Hinweise über den praktischen Einsatz von Unity mit Github: Using Unity with GitHub and Git LFS.

Mobile Games: Mobile Games gehören zu den Schwerpunktthemen der devcom. Eines der Highlights ist der Talk von Christopher Kassulke von Handygames: What is the next hot shit? How can you predict the future and what is the advantage to be an early mover in games?

Business: Adrian Goersch (Black Forest Games) spricht in seinem Vortrag Gattaca – Building a 60 People Game Developer in Germany über die Wachstumschancen und -Risiken als Games-Entwickler in Deutschland. Kevin Carthew von Team17 aus Großbritannien erzählt unter dem Titel The Escapists: From unknown indie to mobile no. 1 to A-brand die Erfolgsgeschichte des 2014 veröffentlichten Spiels The Escapists.

Marketing: Diverse Vorträge widmen sich neuen Formen des Marketings, von Influencer Relations bis zum Performance Marketing. Ein Highlight ist der Grundlagenvortrag The business of influencer marketing von Brian Dodge, den Gründer von Spartan Elite Advertizing.

Weitere Sprecher, Talks und Keynote-Themen werden in den nächsten Wochen bekannt gegeben. Insgesamt wird das Programm über 50 Vorträge, Panels und Workshops von Sprechern aus allen Bereichen der Branche umfassen und thematisch einen weiten Bogen spannen, mit Schwerpunkten auf Mobile, Virtual Reality und Game Design.

Das neue Spieleindustrieforum devcom findet in diesem Sommer erstmals als Begleitveranstaltung zur gamescom statt. Vom 20. bis 24. August (Sonntag bis Donnerstag) bietet die devcom ein vielfältiges Programm, darunter insbesondere die devcom developer conference, die devcom summits und den neuen Networking-Bereich, die devcom developer lounge.

Es zählen auch Workshops, Summits, Master Classes und Matchmaking zum umfangreichen Angebot:

  • devcom master classes: hochklassige Workshops für bis zu 40 Teilnehmer mit internationalen Sprechern in der devcom developer lounge
  • devcom tutorials: bis zu vier praktische Tutorials zum Einsatz aktueller Technik, Engines oder Markting-Methoden in der devcom developer lounge
  • devcom summits: drei fokussierte Summits mit den Schwerpunkten Mobile Gaming und Innovation, VR/AR/MR und Influencer Marketing.

 

Hinzu kommen die offiziellen Keynotes der gamescom von Dienstag bis Donnerstag. Abgerundet wird das exklusive Programm mit der Indie-Konferenz RESPAWN. Die devcom bietet mit ihren Talks, Workshops, Tutorials und Keynotes für alle Akteure der Games-Branche das passende Event, vom Game-Design-Studenten über Young Professionals bis hin zu Senior Entwicklern und Managern auf Geschäftsführungsebene.