News
07.08.2017 17:00 | von Lamy

 

Bandai Namco veröffentlichte neue Assets zu .hack//G.U. Last Recode, der Remaster-Collection der drei in Europa erstmals erscheinenden .hack//G.U. Action-RPGs – nun mit 1080p im 16:9 Breitbild-Format, 60fps, neuer Spielbalance und zusätzlichen Features. .hack//G.U. Last Recode erscheint noch dieses Jahr für die PlayStation 4 sowohl physisch als auch digital sowie für den PC via Steam.

 

 

Die neuen Assets rücken eines der neuen Features in den Mittelpunkt: Das brandneue vierte Kapitel, das ein Jahr und drei Monate nach dem eigentlichen Ende in .hack//G.U. Vol. 3//Redemption angesiedelt ist! Haseo hörte nach den Ereignissen in .hack//G.U. Vol. 3//Redemption auf, The World R:2 (das MMORPG, das die Charaktere in .hack//G.U. spielen) zu spielen. Nun erreicht ihn allerdings eine mysteriöse E-Mail mit Hinweisen zum Aufenthaltsort von Ovan, seinem Freund aus The World R:2, der als spurlos verschwunden galt. Die Nachricht im Hinterkopf, dass der Betrieb von The World R:2 am 31. Dezember 2018 eingestellt werden soll, muss Haseo sich erneut einloggen, um seinen Freund vor Ablauf der Frist zu retten. In dem neuen vierten Kapitel wird Haseos fünfte Form enthüllt – darüber hinaus ein weiteres “Job Extend” von Haseos “Xth Form” – sowie neue Charaktere und Dungeons, die das Abenteuer erweitern.