News
23.08.2017 16:00 | von Toto

 


 

Nach drei Tagen harter Kämpfe und freundlicher Rivalität in Anaheim, Kalifornien, sind die Pokémon-Weltmeisterschaften 2017 gestern zu Ende gegangen. Die besten Trainer aus aller Welt kamen für die 14. Weltmeisterschaften zusammen, um im Pokémon-Sammelkartenspiel, den Pokémon-Videospielen Pokémon Sonne und Pokémon Mond sowie Pokémon Tekken gegeneinander anzutreten. Mehr als 3.500 Spieler, Fans und Zuschauer fanden sich im Anaheim Convention Center zusammen, während mehr als 1,5 millionen Pokémon-Fans die Veranstaltung via Pokemon.de und Twitch.tv/Pokemon zu Hause mitverfolgten.

Die Pokémon-Weltmeister 2017 sind:

  • Pokémon-Sammelkartenspiel-Weltmeister 2017 (Junioren): Tobias Strømdahl aus Norwegen
  • Pokémon-Sammelkartenspiel-Weltmeister 2017 (Senioren): Zachary Bokhari aus USA
  • Pokémon-Sammelkartenspiel-Weltmeister 2017 (Meisterklasse): Diego Cassiraga aus Argentinien
  • Pokémon-Videospiel-Weltmeister 2017 (Junioren): Nicholas Kan aus Australien
  • Pokémon-Videospiel-Weltmeister 2017 (Senioren): Hong Juyoung aus Südkorea
  • Pokémon-Videospiel-Weltmeister 2017 (Meisterklasse): Ryota Otsubo aus Japan
  • Pokémon Tekken-Weltmeister 2017: Tonosama aus Japan

An diesem Turnier konnten nur Spieler teilnehmen, die zuvor eine offizielle Einladung erhalten haben. Spieler hatten ihre Qualifikation im Laufe des Jahres auf lokalen, regionalen und internationalen Turnieren hart erkämpft. Die diesjährigen Gewinner erhielten eine spezielle Pokémon-Weltmeisterschaftstrophäe, eine Einladung zu den Pokémon-Weltmeisterschaften 2018 und durften sich über Stipendiengelder, Geldpreise oder Reisegutscheine freuen. The Pokémon Company International vergab Preise im Wert von mehr als 500.000 US-Dollar an die besten Spieler der Weltmeisterschaften 2017 und hat seit dem Beginn der Turniere vor 13 Jahren mehr als 3,5 Millionen US-Dollar in Form von Stipendien vergeben.

 
Pokémon Sammelkartenspiel-Weltmeisterschaften 2017

Junioren (2006 oder später geboren)
Weltmeister: Tobias Strømdahl aus Norwegen
Vizeweltmeister: Minaki Hasegawa aus Japan

Senioren (2002-2005 geboren)
Weltmeister: Zachary Bokhari aus USA
Vizeweltmeister: Michael Long aus Kanada

Meisterklasse (2001 oder früher geboren)
Weltmeister: Diego Cassiraga aus Argentinien
Vizeweltmeister: Naoto Suzuki aus Japan

Pokémon Videospiel-Weltmeisterschaften 2017

Junioren (2006 oder später geboren)
Weltmeister: Nicholas Kann aus Australien
Vizeweltmeister: Tomás Serrano aus Spanien

Senioren (2002-2005 geboren)
Weltmeister: Hong Juyoung aus Südkorea
Vizeweltmeister: Yukio Wata aus Japan

Meisterklasse (2001 oder früher geboren)
Weltmeister: Ryota Otsubo aus Japan
Vizeweltmeister: Sam Pandelis aus Australien

Pokémon Tekken-Weltmeisterschaften 2017

Weltmeister: Tonosama aus Japan
Vizeweltmeister: Mikukey Homura aus Japan