News
03.12.2017 18:00 | von Lamy

 

 

Bandai Namco hat neue Informationen zum 2018 erscheinenden Action-Adventure Code Vein veröffentlicht. Im Fokus stehen der neue Charakter Nicola sowie neue Features wie die „Ivy Blood Veil“ und der Blutcode. Außerdem wird das neue Gebiet „Ridge of Frozen Souls“ vorgestellt wie auch das Opening Video, welches vom Animestudio Ufotable kreiert wurde.

Nicola Karnstein ist der kleine Bruder von Mia. Sie ziehen gemeinsam durch Vein und sind aufeinander angewiesen. Gemeinsam durchstreichen sie das neue Gebiet „Ridge of Frozen Souls”, bekannt als grausamer Gebirgspass, welcher mit begrenzter Sichtweite, schmalen Felsvorsprüngen und eisbedeckten Höhlen aufwartet.

Um im Vein zu überleben, müssen Spieler auf besondere Angriffe zurückgreifen. So ermöglicht Blutschleier dem Spieler zusätzlich „Ichor“ zu erhalten, dieses wird für den Einsatz von anderen Fähigkeiten benötigt. „Ivy Blood Veil“ lässt Hörner aus dem Boden schnellen, diese durchbohren Widersacher aus der Ferne. Spieler haben die Möglichkeit, je nach Situation auf unterschiedliche Blutschleier zurückzugreifen.

In Code Vein hat man die Möglichkeit, Waffen, Blutschleier und den Blutcode individuell auf den eigenen Spielstil anzupassen. Jeder Blutcode bringt, je nach Träger, eine andere besondere Fähigkeit mit sich. Durch das Ausrüsten haben Spieler die Möglichkeit, Fähigkeiten des ursprünglichen Besitzers zu nutzen.

Fans werden sich über die ersten Screenshots des Openings freuen, welches von Ufotable stammt, einem japanischen Studio, das bereits an Anime wie „God Eater“ und „Tales of Zestiria the X“ gearbeitet hat.

Code Vein wird 2018 für PlayStation 4, Xbox One und digital für den PC erscheinen.