Tomb Raider: Ausstellung im Computerspielemuseum

Tomb Raider: Ausstellung im Computerspielemuseum

Geht man durch die Straßen und fragt Passanten nach Dante aus Devil may Cry bekommt man als Antwort sicher oft ein fragendes Gesicht. Ganz anders verhält es sich bei einer der berühmtesten Frauen der Game Branche: Lara Croft. Ist ja auch ganz klar, denn bei ihrer Geburt im Jahre 1996 gab es kaum andere weibliche Protagonisten.

Anlässlich der Veröffentlichung des neuen Tomb Raider am 5. März 2013 zeigt das Computerspielemuseum in Kooperation mit Square Enix Deutschland eine Sonderausstellung mit vielen seltenen Sammlerstücken zur Serie inklusive einer lebensgroßen Statue von Lara Croft.

„Dass das Computerspielemuseum Tomb Raider eine eigene Sonderausstellung widmet, unterstreicht die Bedeutung Lara Crofts und ihrer Abenteuer für die Gaming-Kultur und darüber hinaus. Tomb Raider ist eine der erfolgreichsten Spiele-Serien der Welt, in der wir mit dem mutigen Serien-Reboot am 5. März ein ganz neues Kapitel aufschlagen.“

Lars Winkler, Marketing Director von Square Enix Deutschland

Eröffnet wird die Sonderausstellung mit einer Vernissage schon morgen, also am 27. Februar 2013 um 18 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.