Distant Worlds im Gasteig in München

Distant Worlds im Gasteig in München

In diesem Artikel möchten wir euch unsere Eindrücke zu dem wunderschönen Konzert „Distant Worlds“ in München schildern.

Lamy und ich leben im Rheinland und da ist München natürlich nicht mal gerade um die Ecke. Als Fans der Final Fantasy Reihe haben wir uns jedoch letztes Jahr dafür entschieden, das angekündigte Konzert zu besuchen und zügig zwei Karten bestellt: Reihe 3.

So sind wir also samstags früh aufgestanden und haben uns schick angezogen. Nach einem Zwischenstopp in Frankfurt bei Freunden ging es dann auf unsere lange Reise, Richtung München!

 

Um ca. 18 Uhr erreichten wir die bayrische Hauptstadt und begutachteten erst mal den Gasteig. Dort sollte das Konzert nämlich stattfinden.
Ein imposantes, braunes Gebäude, das neben einer Bibliothek und Kunstausstellungen auch Kurse einer Hochschule anbietet – Für ein klassisches Konzert natürlich hervorragend geeignet!

 

 

An einem Merchandise-Stand vor der Konzerthalle verkauften fleißige Mitarbeiter  Distant Worlds T-Shirts, Soundtracks, Booklets und mehr. Die Schlange vor diesem Stand füllte sich rasch.

Pünktlich um 19:30 Uhr öffnete der Konzertsaal seine Tore und es dauerte nicht lange, da waren auch schon die meisten Plätze besetzt. Ausverkauft war das Konzert bei 2387 Plätzen zwar nicht aber viele leere Plätze konnten wir nicht erspähen. Und einige Cosplayer haben wir auch gesichtet.

 

Quelle: www.gasteig.de

 

Unter der Leitung von Grammy-Preisträger Arnie Roth machten der Münchener Chor und die Münchener Symphoniker ihrem Namen alle Ehre. Nach der Final Fantasy Fanfare überkam mich gleich beim ersten Stück eine Gänsehaut und nicht nur die Musik sorgte für eine traumhafte Atmosphäre, sondern auch Musikvideos, die extra für dieses Konzert produziert wurden hauchten dem Konzert noch ein Stück mehr „Final Fantasy“ ein.
Ein besonderes Highlight bot Susan Calloway, eine Stammbesetzung der Distant Worlds, die sich mit ihrer starken Stimme in die Herzen des Publikums sang.

 


 

Obwohl das Konzert in seiner Musikstückauswahl sehr Final Fantasy VIII lastig schien, schöpften die Musiker aus einem großen Repertoire an bekannter Final Fantasy Musik, so zum Beispiel auch:

  • Final Fantasy VI: Dancing Mad
  • Final Fantasy XIV: Answers
  • Final Fantasy VIII: Eyes On Me
  • Final Fantasy XI: Distant Worlds
  • Final Fantasy VIII: Liberi Fatali
  • Final Fantasy VI: Terra’s Theme

 

Die größte Freude bereitete uns allerdings genau eine Aussage von Arnie Roth: „We will be back in 2014!
Wenn ihr also selbst Teil eines einzigartigen und wunderschönen Ereignisses sein wollt, dann haltet die Augen offen. Wir berichten selbstverständlich sobald wir etwas neues wissen!

2 Gedanken zu „Distant Worlds im Gasteig in München

  1. Jederzeit wieder! Ich fand es großartig!
    Ich hoffe das es nächstes Jahr wirklich wieder ein Distant Worlds Konzert in Deutschland geben wird. Vielleicht diesmal dann in Köln ^^

Kommentare sind geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.