Hitman: Absolution – Contracts-Modus ist ein voller Erfolg

Hitman: Absolution – Contracts-Modus ist ein voller Erfolg

Square Enix und IO Interactive A/S, ein Square-Enix-Studio, gaben gestern bekannt, dass sich der Contracts-Onlinemodus von Hitman: Absolution als großer Erfolg herausgestellt hat und tausende Spieler weltweit begeistert eigene Aufträge erstellen, um sich gegenseitig herauszufordern.

Eine veröffentlichte Infografik belegt, dass Spieler in Contracts bisher mehr als 1,3 Trillionen Dollar verdient haben und der begehrteste Auftrag auf jeder Plattform bereits mehr als 500.000 Mal gespielt wurde. Weitere Statistiken zeigen, dass Hitman-Spieler zum Ausschalten der Zielperson bevorzugt zu den Lieblingswaffen von Agent 47, den Silverballer-Pistolen, greifen und der „King of Chinatown“ als beliebtestes Ziel auf der Abschussliste der Spieler steht.

Der Contracts-Modus bietet Spielern das zum allerersten Mal in der Hitman-Geschichte die Möglichkeit, eigene Aufträge zu erstellen und mit anderen weltweit online in Wettstreit zu treten. Der Spieler legt Zielperson, Schauplatz, Waffen und Regeln selbst fest und teilt seinen Auftrag mit der ganzen Hitman-Community. Dabei verdientes Geld kann er in neue Waffen, Upgrades und Verkleidungen investieren, die dann wiederum in Contracts zum Einsatz kommen, um eine ganz neue Herangehensweise zu ermöglichen.

 

Hitman Absolution Contracts Infographic

Die Kommentare sind geschloßen.