Left 4 Dead, Crysis, Portal 2 – EA Partners wird geschlossen

Left 4 Dead, Crysis, Portal 2 – EA Partners wird geschlossen

Harte Zeiten für EA: Nachdem sie zum zweiten Mal in Folge zum schlechtesten Unternehmen Amerika’s ernannt wurden, muss jetzt EA Partners schließen.

Erst der Rücktritt von CEO John Riccitiello, dann die erneute Wahl zum schlimmsten Unternehmen Amerika’s, nun die Beendigung des EA Partners Projekts. Zum neuen Finanzjahr hin ändert sich ziemlich viel bei EA.

Der Publisher und Entwickler gibt zu, viele Fehler gemacht zu haben. Die Konsequenz? Das Aus für viele Third Party Games.
EA Partners ist eine Maßnahme, welches vielen Indie-Studios ermöglichte ihre Spiele über EA zu vertreiben. Einige dieser Titel wurden ein großer Erfolg, so zum Beispiel Leaft 4 Dead, die Crysis Reihe, Rock Band oder auch Portal 2. Was aus diesen Games nun wird ist fraglich.

Die Entwickler selbst haben sich bislang noch nicht dazu geäußert, mehr Informationen erhalten wir wohl erst zu EA’s Pressekonferenz am 7. Mai.
Derzeit wurde nur versichert, dass das noch unangekündigte, neue Spiel von Respawn und Insomniac’s FUSE von keinen Änderungen betroffen sein werden.

Ein Gedanke zu „Left 4 Dead, Crysis, Portal 2 – EA Partners wird geschlossen

  1. Das ist ein Hammer … warum man gerade etwas erfolgreiches einstampft ist mir schleierhaft und ich finde, es ist ein weiterer negativer Punkt…

Die Kommentare sind geschloßen.

Die Kommentare sind geschloßen.