E3 2013: Zusammenfassung des Ubisoft Events

E3 2013: Zusammenfassung des Ubisoft Events

Live haben wir für euch getweeted, nun folgt auch eine Zusammenfassung des Ubisoft Events.

Ubisoft zeigte zu Beginn viele bekannte Trailer, wie zum Beispiel zu Watch Dogs.


   

Außerdem wurde ein Trailer zu Assassins Creed 4: Black Flag gezeigt, sowie ein Zusammenschnitt aus dem Spiel.
   


   

Die beiden Spiele Trials Fusion (für Next-Gen-Konsolen) und Trials Frontier (für mobile Plattformen) sind reine Spaßspiele, bei denen der Wettbewerb im Vordergrund steht; z.B. durch „um die Wette brüllen“.


   

Just Dance 2014 trägt erscheint im Oktober auf den Nintendo Plattformen und Rocksmith tut es ihm nach.


   

Der Publisherwechsel wurde durch ein kurzes Filmchen zu South Park auf die Schippe genommen. Das Spiel kommt Weihnachten 2013 in den Handel.


   

Am 29. August erscheint Rayman Legends für Wii U, PlayStation 3, PlayStation Vita und Xbox 360.


   

Auch Splinter Cell: Blacklist wurde präsentiert, aber viel neues wurde nicht bekannt. Der Titel erscheint am 20. August für PC, PlayStation 3, Xbox 360 und die Wii U.


   

Das Open-World-Rennspiel The Crew ähnelt einer Mischung aus Need for Speed und The Fast and the Furious. Die Entwickler erzählten, dass man von Los Angeles bis nach New York fahren könne, ohne einen einzigen Ladebalken zu sehen.


   

Tom Clancy’s The Division wurde präsentiert, ein Open-World-RPG, bei dem der Spieler klassisch den Charakter levelt, Ausrüstungen erbeutet, neue Fähigkeiten und Fertigkeiten erlernt und frei in der Spielwelt unterwegs ist. Erscheinen soll das Spiel für PlayStation 4 und Xbox One in 2014.


   

Quelle: eurogamer

Kommentare sind geschlossen.