E3 2014: Zusammenfassung des Sony Events

E3 2014: Zusammenfassung des Sony Events

 

 

Für uns in Deutschland startet die Pressekonferenz von Sony immer reichlich spät, oder früh – Ansichtssache eben. So fand auch diesmal wieder die Konferenz Nachts um 3:00 Uhr statt.

Los ging es mit einem tollen Trailer zum kommenden Titel Destiny.

 

 

Nach dem Trailer betrat Andrew House die Bühne und gab bekannt, dass die Beta zu Destiny am 17. Juli 2014 startet. Außerdem wurde ein exklusives PlayStation 4 Bundle inklusive weißer Konsole und Controller mit dem Spiel Destiny angekündigt. Inzwischen ist auch bekannt, dass die Konsole in weiß auch ohne das Spiel zu haben sein wird.

 

 

Weiter ging es mit einem Video zu The Order 1886.

 

 

Dann gab es was völlig anderes zu sehen: Entwined. Das Spiel wurde auch zeitgleich mit der PK im PlayStation Network für 9,99$ zum kaufen online geschaltet. Nach dem Trailer wurde ebenso das Gameplay vorgeführt.

 

 

Anschließend gab es Neuigkeiten zu einem DLC für inFAMOUS: Second Son namens First Light.

 

 

Dann gab es eine große Überraschung. Little Big Planet 3 wurde angekündigt. Neben einem Trailer gab es auch echtes Gameplay zu sehen. Das war sowieso bei der Sony Pressekonferenz positiv zu bewerten. Man bekam auch was vom Spiel selbst zu sehen und nicht nur CGI Animationen. Little Big Planet 3 soll im November 2014 erscheinen.

 

 

 

Was vorher noch bunt und lebhaft war, war beim nächsten Titel gar nicht mehr der Fall. Bloodborne wurde für 2015 mit einem Trailer angekündigt.

 

 

Auch in dieser Konferenz mit dabei: Far Cry 4. Hier wurde sehr schön das Gameplay gezeigt.

 

 

Im Anschluss wurde es wieder lustig. Ein unterhaltsamer Trailer zu Dead Island 2 wurde vorgestellt.

 

 

Zwischenzetlich wurde auch Diablo 3 angeschnitten und ein kurzer Trailer zu Battlefield Hardline gezeigt, der auch schon bei der EA Konferenz gezeigt wurde.

Dann wieder ein weiterer Trailer zum schmunzeln: Magicka 2 wurde angekündigt.

 

 

Die Pressekonferenz nahm Fahrt auf und es wurde direkt der nächste Titel vorgestellt – ein Remake von Grim Fandango.

 

 

Es folgte eine lange Liste von Indie Titeln die vorgestellt wurden.

 

 

Suda 51 war auch mit einem Titel vertreten. Let it die ist der Name und soll 2015 erscheinen.

 

 

Leider mangelte es am nachfolgenden auch wieder an genauen Informationen: ABZU.

 

 

Auch farbenfroh war der Titel No Man’s Sky.

 

 

Dann wurde es etwas langatmig, auch wenn hier und da etwas interessantes vorgestellt wurde. So wird YouTube auf die PlayStation 4 finden und auch PlayStation TV bei uns erscheinen. PlayStation Now wurde erwähnt, wird für die PlayStation Vita verfügbar sein. Was sich wirklich in die Länge zog war dann die Free to Play Vorstellung.

 

 

 

Danach ging es mit Trailern weiter. Diesmal gab es ein ziemlich brutales, aber gutes Mortal Kombat X Video.

 

 

Nach dem Trailer wurde Powers angekündigt. Die Comic-Serie, die für die USA geplant ist, wird es nur via PlayStation zu sehen geben.

 

 

Der darauf folgende Trailer zeigte Ratchet & Clank – nicht als Spiel, sondern als Film. Dieser soll 2015 erscheinen.

 

 

Bereits bekannt, aber schön anzusehen war die Spitzenqualität der PlayStation 4 Version von The Last of Us Remastered.

 

 

Nun folgte ein Highlight nach dem anderen. Ein Trailer zu Metal Gear Solid V: The Phantom Pain wurde präsentiert.

 

 

Auch von vielen erhofft – nun bestätigt: Grand Theft Auto V erscheint im Herbst 2014 auch für die PlayStation 4.

 

 

Dann kam noch der “Läderlappen”. Batman: Arkham Knight wurde anhand eines Gameplay Trailers gezeigt.

 

 

Zum krönenden Abschluss gab es dann noch einen kleinen Trailer zu Uncharted 4: A Thief’s End.

 

Kommentare sind geschlossen.