News
01.10.2014 20:00 | von Toto

 

 

Die Connichi in diesem Jahr liegt noch gar nicht so lange zurück und dennoch kommt es mir vor, als wär es mindestens schon einen Monat her. Ein paar Bereiche Deutschlands größter Anime- und Manga Convention haben wir ja bereits schon abgedeckt. Nun folgt unser allgemeiner Bericht.

Die Connichi 2014 stand unter dem Motto: Inspektor Pochi ermittelt! Für diejenigen, die nicht wissen, wer Pochi sein soll: Es ist das Maskottchen der Connichi. Um ihrem Motto gerecht zu werden, haben sich Organisatoren sowie der Verein Animexx e.V. aktive Detektivspiele einfallen lassen. In beiden ging es darum, einen Fall aufzuklären.

Begonnen hatte alles am Freitag in der Eröffnungsveranstaltung. Während der Vorstellung der Ehrengäste (u.a. Nagareda Project, Takafumi Hiro von Studio Trigger, einen Überblick findet ihr auf der offiziellen Seite oder im Conbuch) und dem Aufmerksam machen auf bestimmte Programmpunkte schafften es Aiko und Yuki (beide Maskottchen vom Animexx) auf die Bühne zu stürmen und ein besonderes Item zu stehlen. Die Besucher der Con wurden also um ihre tatkräftige Hilfe gebeten, dieses wieder zu finden, da überall auf der Con versteckte Hinweise zu finden waren. Natürlich würde diese Mitarbeit auf der Abschlussveranstaltung belohnt werden.
Das Detektivspiel des Animexx e.V. handelte von der Entführung Aikos. In der Rolle von Yuki galt es, diese zu finden und zu retten – Und auch hier gab es kleine Hindernisse, die auf der Con bewältigt werden mussten!
Gab es also mal ein paar Stunden kein interessantes Programm auf der Convention, gab es auf jeden Fall die Möglichkeit, sich die Zeit mit dem Herumrätseln zu vertreiben.

Doch neben den Detektivspielen gab es noch eine weitere Besonderheit, die wir nicht verschweigen möchten: Die Connichi wurde als besondere Plattform für den interkulturellen Austausch zwischen Japan und Deutschland ausgezeichnet und zwar kam dafür niemand geringeres als Sakamoto Hideyuki, der japanische Generalskonsul aus Frankfurt zu Gast.
Auch Kotomi gratuliert ganz herzlich zu dieser Auszeichnung!

Nach der Eröffnungsfeier folgte der Pochi Award, über den wir bereits berichteten:
Connichi 2014 – Der Pochi Award

Nach einer actionreichen Star Wars Darbietung von Defcon Unlimited (die Gruppe sucht noch immer Mitglieder/Helfer!) folgte der Cosplay Wettbewerb. Besonders beliebt waren in diesem Jahr Disney Cosplays, aber auch aktuelle Anime dienten natürlich als Vorlage.
Wir berichteten bereits:
Connichi 2014 – Der Cosplay Wettbewerb

Zeitgleich mit den Punkten, die wir besuchten fand noch eine Menge anderer Veranstaltungen statt, so zum Beispiel diverse Workshops für Cosplays, Fotografie, Synchronisation, Zeichenworkshops, Bastelworkshops und auch ein Workshop zum Erstellen von AMVs. Beispiele für diese konnte sich jeder Interessierte dann auch gleich während der AMV-Nacht (beginnend ab 22 Uhr) ansehen.
Weil die Ehrengäste natürlich nicht während Konzerte oder Panels ausreichend Zeit haben, um Autogramme zu vergeben, fand sich zu bestimmten Zeiten auch die Chance, zu den offiziellen Signierstunden zu gehen und Unterschriften von seinen Lieblingen zu sammeln.

Damit auch die Gamer in der Szene auf ihre Kosten kommen, organisierte das Team S*Vv*A*M*P den Gamesroom mit diversen Konsolen und Spielen. Abends wurden dort sogar Spiele ab 18 präsentiert, die der Besucher zocken konnte. Die einzige Voraussetzung: Er musste über 18 Jahre jung sein.
Neben dem Gamesroom waren auch Publisher vor Ort und von dreien haben wir bereits berichtet:
Connichi 2014 – Der Stand von Square Enix
Connichi 2014 – Der Stand von Nintendo
Connichi 2014 – Der Stand von Daedalic

 

 

Am Samstag haben wir, man erwartete es eigentlich nicht von uns, das Programm von Ongaku no Kara verpasst! Eigentlich sind wir dort ja Stammgäste, aber wir haben die Gruppe zum einen schon so oft in diesem Jahr besucht und zum anderen wollten wir uns den jährlich einzigen Nintendo-Cosplay Wettbewerb nicht entgehen lassen.
Wir berichteten bereits:
Connichi 2014 – Der Nintendo Cosplay Wettbewerb

Danach besuchten wir den Workshop “Ehrenamtlich arbeiten im Animexx e.V.“. Was viele vielleicht nicht wissen ist, dass der Verein viele große Cons veranstaltet und zwar: Hanami, J-Con, Animuc, Nisa-Con und natürlich die Connichi. Im Workshop lag der Hauptaugenmerk darauf, wie man denn zum Beispiel die einzelnen Conventions unterstützen kann, was es braucht um Helfer zu werden und bereits Aktive haben mit Erfahrungsberichten Rede und Antwort gestanden. Würden wir nicht selbst jeden Monat ein Anime-Treffen veranstalten und Cons dafür nutzen, zu berichten, dann würden wir es uns auch mal überlegen, als Helfer zu agieren. Wir legen jedem, der Lust hat nahe, mal eine solche Verantwortung zu übernehmen und Erfahrung zu sammeln.
Ein weiteres Thema war die ehrenamtliche Arbeit im Verein, zum Beispiel auf der Webseite (animexx.de) und auch sonst wurden einige Fragen beantwortet.

Nach dem Workshop wollten wir etwas essen. An alle zukünftigen Connichi-Besucher: Es gibt vor Ort die Möglichkeit, etwas zu essen, allerdings zahlt man entweder Catering-Preise oder muss sich beschränken auf Bratwurst, Pommes und Konsorten. Kassel ist doch ziemlich weitläufig – Wenn ihr also ein Restaurant besuchen wollt oder ähnliches – Informiert euch besser vorher, wo ihr was findet.

Weil die Connichi, unserer Meinung nach, zu den Cons gehört, auf denen man die meisten Bekannten trifft, versteht es sich von selbst, nicht jeden Programmpunkt ansehen zu können. Das ist einerseits schade, andererseits steht neben dem Programm doch der Kontakt untereinander im Vordergrund. Gerade aus diesem Grund gehen wir auch jedes Jahr sehr gern zur Connichi!

Wir haben uns um 17:30 in das Panel des Candy Days gesetzt, der unter dem Zeichen Lolita stand. Noch vor einigen Jahren gab es so viele Lolitas auf den Conventions, die Anzahl scheint allerdings abzunehmen. Es ist auf jeden Fall spannend, das zu beobachten – Vielleicht sind die Modetrends im Allgemeinen einfach nicht so langanhaltend wie das Cosplay. Denn vorgemacht haben es die Visus, die nach ein paar Jahren Trend auf den Cons nur noch sehr vereinzelt auftreten, sich eher auf Konzerten treffen.

Abends um 21:00 fanden wir uns wieder im Festsaal ein, weil wir dem Cosplay Video Contest, sowie dem AMV-Wettbewerb beiwohnen wollten. Obwohl diese beiden Punkte vielleicht nicht so spektakulär klingen, ziehen sie Massen an Besuchern an und der Saal ist in jedem Jahr sofort gefüllt.
Wir möchten an dieser Stelle erwähnen, dass es keine erwähnenswerte Verspätung in den einzelnen Punkten gab! Das ist uns sehr positiv aufgefallen.
Es wunderte uns bereits, dass es keine Shingeki no Kyojin (Attack on Titan) Showgruppe gibt, da dieser Anime doch sehr beliebt ist. Dafür war er aber im Cosplay Video Contest stark vertreten! Die drei besten Einsendungen wurden gezeigt und zwei davon waren tatsächlich Videos zum Thema Shingeki no Kyojin.
Das Gewinnervideo gibt es auch auf youtube zu sehen:
Cosplay Contest Gewinner Video auf youtube

Danach begann der AMV Wettbewerb, bei dem die Zuschauer über Twitter, aber auch mit Stift und Zettel live ihre Wertung für die einzelnen Videos abgeben durften. Unter den Zuschauern war natürlich auch eine Jury, damit die Wahl des Siegers auch durch festgelegte, bewertete Kriterien erfolgen kann. Und auch dieses Gewinnervideo findet ihr auf youtube:
AMV Gewinner Video auf youtube

 

 

Der Sonntag der Connichi begann, wie üblich früh, denn ein Großteil der Besucher wollte natürlich nicht den deutschen Vorentscheid des World Cosplay Summit verpassen. Wir auch nicht. Wir berichtete bereits:
Connichi 2014 – World Cosplay Summit

Ein weiteres Highlight war nach dem WCS sicher das Konzert der beliebten JPop-Band Nagareda Project, die bereits zum zweiten mal zu Gast auf der Connichi waren und gelobten, auch im nächsten Jahr wieder mit dabei zu sein.
Persönlich finden wir es nicht unbedingt spannend, einen Ehrengast sogar ein drittes mal einzuladen, auch wenn er nicht als musikalischer Hauptact gilt. Es wirkt ideenlos und obwohl die Jungs eine relativ große Fanbase unter den Conbesuchern haben hoffen wir auf eine Überraschung im nächsten Jahr.

Auf der Abschlussveranstaltung wurden die Gewinner der einzelnen Wettbewerbe genannt, Preise verteilt und, das finden wir immer besonders schön, den Helfern die Chance gegeben, sich auf der Bühne feiern zu lassen. Außerdem wurde ganz offiziell der nächste Termin der Connichi bekannt gegeben, der aber sowieso im Conbuch abgedruckt war – es ist der 18. – 20. September 2015. Wir freuen uns auf jeden Fall darauf.