News
15.07.2016 15:00 | von Lamy

 

 

Square Enix gab weitere Details und Bildmaterial zum bevorstehenden Patch 3.35 für Final Fantasy XIV bekannt. Das Highlight des Updates ist das erste Tiefe Gewölbe mit dem Titel “Palast der Toten”.

 

Tief im Inneren der Überreste von Issom-Har, die aus dem Zeitalter der unterirdischen Stadt Gelmorra stammen, liegt ein gewaltiges, unerforschtes Labyrinth. Die zahlreichen Geistererscheinungen gaben dem tiefem Gewölbe seinen Namen: Palast der Toten. Es wird von einem mächtigen Bannkreis abgeriegelt und wer einmal seinen Fuß hineingesetzt hat, ist nicht mehr Herr über seine gewohnten Kräfte. Doch dem nicht genug. Im Inneren herrschen unberechenbare Mächte, die die Orientierung unmöglich machen. Es ist, als ob sich die Hallen und Gänge jedes Mal in anderer Form restrukturierten. Das Klageregiment sieht sich mit der Erkundung überfordert und sucht Hilfe von unerschrockenen Abenteurern, die sich von Untoten und örtlichen Unwägbarkeiten nicht beeindrucken lassen.

 

  • Der Palast der Toten ist ein Dungeon, in dem eigene Gesetze gelten. Jeder Charakter beginnt dort auf Stufe 1, sodass Anfänger und Veteranen zusammen auf Erkundung gehen können. Es können 1 bis 4 Spieler teilnehmen.
  • Besondere Gegenstände ermöglichen es sogar, sich in ein Monster zu verwandeln und als solches zu kämpfen!
  • In Schatztruhen sind Gegenstände zu finden, mit denen sich die spezielle Dungeon-Ausrüstung verstärken lässt.
  • Spieler, die sich in den Palast der Toten wagen, erhalten passend zu ihrem Job eine besondere Waffe. Wer seine Waffe bis zum Maximum verstärkt, kann sie aus dem Dungeon in die Außenwelt mitnehmen.