gamescom 2016: Dragon Ball Xenoverse 2 bietet allerlei Neues!

gamescom 2016: Dragon Ball Xenoverse 2 bietet allerlei Neues!

 

Auf der gamescom hatten wir die Möglichkeit ganz neue Informationen zu Dragon Ball Xenoverse 2 aus erster Hand zu erfahren und das Spiel anzutesten. Unsere Eindrücke und alle Neuigkeiten möchten wir natürlich mit euch teilen. Zu Beginn wurde ein Trailer laufen lassen, der zeigt, dass der charmante Dragon Ball Stil auch in diesem Spiel wieder erhalten bleibt. Außerdem wurde auf die verschiedenen Editionen hingewiesen, die es zu kaufen geben wird und von denen wir bereits berichteten.

Spieler erhalten die Möglichkeit, in die Haut einer der bedeutendsten Charaktere aus dem Universum von Dragon Ball Z zu schlüpfen: Majin Vegeta. Mit diesem Charakter erfüllen die Producer einen Wunsch von vielen Fans und sie freuen sich, Majin Vegeta realisieren zu können. Ein weiterer neuer Charakter ist Future-Gohan, den es in dieser Form in der Serie nicht gegeben, bzw. nur kurz gegeben hat.

Was viele freuen wird ist außerdem der lokale Mehrspieler-Modus! Endlich kann man lokal gemeinsam gegeneinander kämpfen! Wir jedenfalls freuen uns sehr über diese Erweiterung.

Die Spieler erwartet zudem eine Vielfalt an bekannten, verbesserten und neuen Online- Modi, bei denen sie sich mit seinen eigenen Avataren in Ranglisten- und ranglistenunabhängigen Kämpfen beweisen können. Es ist außerdem möglich, seinen Charakter (die Avatare) ohne jegliche Stats auszuwählen, um die wahren Kampffähigkeiten zu demonstrieren.

Der ganz neue 6-gegen-1- Expert-Mission-Modus wird wohl selbst die besten Spieler vor eine anspruchsvolle Herausforderung stellen und war während der Präsentation das Interessanteste: Sechs Spieler stellen sich dabei einem einzigen Bossgegner. Das allein klingt noch nicht wirklich schwierig, aber die oberste Priorität des Gegners ist das Trennen der Gruppe. Und das kann auf verschiedene Arten und Weisen geschehen:

Brainwash-Angriff: Der Gegner gelangt in den Kopf des Spielers und manipuliert den Charakter. Jetzt gilt es, gegen sich selbst zu kämpfen – Mit den eigenen Statuswerten und Fähigkeiten sowie der Ausrüstung. In diesem Modus verlassen die Befallenen die Gruppe nicht, sondern werden selbst solange zum Gegner bis sie sich selbst besiegt haben oder einer der Freunde das für sie übernimmt. Bei einem Sieg über den von dem Brainwash-Angriff befallenen Freund stirbt er nicht, sondern ist geheilt und kann wieder am Kampfgeschehen teilnehmen. Wenn die Freunde schnell genug sind, können sie den Freund auch vor diesem Angriff schützen, indem sie ihn während der Gehirnwäsche angreifen – Aber hier gilt es, immer ein wachsames Auge zu behalten.

Zeitschleifen-Angriff: Bei diesem Angriff wird die gesamte Gruppe in verschiedene Zeitschleifen aufgeteilt in denen sich jeder einzeln einem Gegner stellen muss. An der Seite werden die Daten zu den Gruppenmitgliedern trotzdem angezeigt und so weiß jeder stets über den Status des Anderen Bescheid. Erst wenn der Gegner in der Zeitschleife besiegt ist kehrt der Spieler wieder zum Bossgegner zurück und kann gegen diesen kämpfen. Und wenn er Glück hat, bekommt er rasch Hilfe von seinen Freunden – Wenn sie länger brauchen, ist er erst mal auf sich allein gestellt.

Da die Präsentation in englisch gehalten wurde, werden dass nicht die originalen deutschen Bezeichnungen für die beiden Angriffe sein.

 


 

Die Kämpfe wirken allgemein noch feiner als in Dragon Ball Xenoverse und viel flüssiger und schneller. Die Spieler können sich mit bestimmten Tastenkombinationen hinter den Gegner teleportieren oder mächtigen Angriffen wie dem Kamehame-ha ausweichen und zum Gegenschlag ausholen. Wem Dragon Ball Xenoverse Spaß gemacht hat, dem wird Xenoverse 2 noch viel mehr Spaß bereiten! Jede Rasse (Saiyajin, Namekianer, …) kann während des Kampfes transformieren und somit ist es endlich möglich inmitten eines Kampfes zum Supersayajin zu werden! Das ermöglicht natürlich wieder ganz andere Kampfstrategien. Das Ki und das Stamina sind auch in diesem Teil sehr wichtig zum Ausführen von mächtigen und normalen Angriffen.

Die generelle Anzahl an parallel verlaufenden und geschicklichkeitsfordernden Quests wurde im Vergleich zum Vorgänger verdoppelt, da auch neue Versionen von Parallel-Quests aus dem ersten Xenoverse enthalten sein werden. Das Game wartet zudem mit einem neuen System für die Suche nach seltenen Items auf, dank dem Spieler auf die Jagd nach ihren liebsten Kostümen und Accessoires gehen können.

Zu guter Letzt werden Fans aus ganz Europa dank einer kommenden Open Beta (weitere Einzelheiten folgen in Kürze) in der Lage sein, einen kleinen Vorgeschmack auf den Online- Modus von Dragon Ball Xenoverse 2 zu erhalten. In diesem Rahmen können die Spieler Conton City erkunden und anspruchsvolle Missionen ausfindig machen. Conton City ist 7 Mal größer als „Toki Toki City“ aus dem Vorgänger und neues Hauptquartier der Zeitpatrouille. Hier warten Quests, Schule, Kämpfe, Geschäfte und vieles mehr.

Zu guter letzt wurde auf die Plattform dragonball-videogames.com aufmerksam gemacht. Auf dieser Seite gibt es natürlich alle News zum Spiel aber daneben ist es den Spielern möglich direktes Feedback an die Entwickler zu geben, so dass auch nach Release des Spieles noch Verbesserungen vorgenommen werden können und ein Austausch zwischen Entwickler und Fans besteht.

Als große Dragon Ball Fans schon seit der Kindheit freuen wir uns sehr auf Dragon Ball Xenoverse 2!

Dragon Ball Xenoverse 2 wird am 28. Oktober 2016 für PlayStation 4, Xbox One und PC Digital erscheinen.

Kommentare sind geschlossen.