Final Fantasy XIV: So sieht der Festwagen der Sydney Gay & Lesbian Mardi Gras Parade aus

Final Fantasy XIV: So sieht der Festwagen der Sydney Gay & Lesbian Mardi Gras Parade aus

Die ersten Bilder der erfolgreichen Kooperation mit Sydney Gaymers, bei dem Final Fantasy XIV Online das erste Videospiel ist, dass die Parade vom 2. März mit einem eigenen Wagen begleitet hat, sind nun veröffentlicht worden. 

Der Festwagen, der sein Debut bei der Paradenacht 2019 feierte, war mit riesigen Ballons eines Mogrys, Kaktors und Kirschbombers ausgestattet, während 80 Teilnehmer der Parade – komplett bestehend aus Mitgliedern sowohl von Final Fantasy als auch den Sydney Gamers –  unter dem Motto “Realms United” feierten. 

Die Kooperation wurde erstmals im Februar 2019 enthüllt und markiert das Bündnis der 2.600 starken Sydney Gamers Community mit dem von Kritikern gefeierten MMO. Die folgenden Zitate wurden zu dem Zeitpunkt ebenfalls veröffentlicht: 

Sydney Gaymers ist begeistert, mit Final Fantasy XIV Online am Umzugswagen für 2019 ‚Realms United‘ zusammenzuarbeiten. Es bedeutet uns sehr viel, direkte Unterstützung, Bestätigung und Anerkennung von einer Größe der Industrie zu erhalten. Nicht nur das, sondern von einem Spiel unterstützt zu werden, in dem so viele der Werte unserer Community repräsentiert werden. Die Final Fantasy XIV Online-Community diskriminiert nicht und respektiert die Freiheiten aller sowie deren individuelle Werte gleichermaßen. Für viele LGBTQI+ Menschen bieten Online-Communities einen Ort, um sich auf eine Reise zu begeben und die eigene Identität zu erkunden. Sie erlauben es, sich zusammenzuschließen und zu feiern, und bekräftigen, dass wir nicht allein sind. Sydney Gaymers hätte sich keinen besseren Sponsor wünschen können, um unseren bisher ehrgeizigsten Umzugswagen zu gestalten“, so Peak Distapan, Veranstalter für Sydney Gaymers. 

Diese Partnerschaft hätte ohne die Bemühungen unserer Community nicht verwirklicht werden können. Als Final Fantasy XIV an der PAX Australia teilnahm, bereiteten uns die Final Fantasy FXIV-Spieler in Australien einen herzlichen Empfang und boten uns ihre vollste Unterstützung. Dies führte dazu, dass unsere Community und Sydney Gaymers sich zusammenfanden, um dieses Gemeinschaftsprojekt zu realisieren. Es macht mich wirklich sehr glücklich, dies zu sehen – als Verantwortlicher für Final Fantasy FXIV, aber auch als gewöhnlicher Spieler des Spiels. Final FantasyXIV ist eine alternative Welt, die online weiter wächst und erweitert wird. In dieser Welt werden Leute zu Abenteurern, bekannt als ‚Krieger des Lichts‘, und können ihre Freiheit genießen. Es würde mich sehr freuen, diese Welt Hand in Hand mit Gemeinden weltweit weiter zu gestalten“, teilte Producer und Director von Final Fantasy XIV Online, Naoki Yoshida, mit.

Der Sydney Gay & Lesbian Mardi Gras besteht seit nunmehr 41 Jahren und ist ein jährliches, zweiwöchiges Festival, um die Stärke und Vielfältigkeit der LGBTQI+ Gemeinde zu feiern, mit Höhepunkt in einem Umzug durch die Stadtmitte Sydneys. Das geschäftige Spektakel bringt Sydney zum Stillstand und stellt Leben, Kultur, Gemeinschaft und Kreativität von LGBTQI+ global ins Rampenlicht. Sydney Gaymers nimmt in 2019 zum fünften Mal an der Sydney Gay & Lesbian Mardi Gras-Parade teil.

Mehr Informationen über den Sydney Gay & Lesbian Mardi Gras sind hier zu finden:http://www.mardigras.org.au/

Die Kommentare sind geschloßen.