GermanDevDays Award 2019: Live-Übertragung von der Preisverleihung

GermanDevDays Award 2019: Live-Übertragung von der Preisverleihung

Die dieses Jahr im Rahmen der GermanDevDays zum ersten Mal stattfindende Preisverleihung des GDD Awards am 29. Mai, wird live und in Farbe ins Internet übertragen. Auf dem offiziellen Twitch-Kanal von GDD-Veranstalter Assemble Entertainment dürfen alle, die leider nicht persönlich vor Ort sein können, die Preisverleihung ab circa 18:55 Uhr (Mittwoch, 29. Mai) verfolgen. Moderiert werden die GDD Awards von den Branchenlegenden Stephan Reichart und Stefan Marcinek – für fragwürdige Späße ist also gesorgt. In insgesamt neun Kategorien wird der begehrte Award verliehen, in den zwei Kategorien speziell für den Nachwuchs geht es neben Ruhm, Ehre und der Anerkennung der Branche  sogar um insgesamt 10.000€ Preisgeld, bereitgestellt von digitales.hessen. Darüber hinaus stellt Speedlink den Gewinnern in den Nachwuchskategorien mehrere hochwertige Gaming-Stühle zur Verfügung. 

Insgesamt konnte die paritätisch besetzte Jury, bestehend aus 20 Personen aus der deutschen Games-Branche, 75 gültige Einreichungen begutachten.


Die Nominierten:

Bestes Aussehen:
Daedalic Entertainment | State of Mind
Backwoods Entertainment | Unforeseen Incidents
Daedalic Entertainment | The Pillars of the Earth

Bester Klang:
Daedalic Entertainment | The Pillars of the Earth
Daedalic Entertainment | The Long Journey Home (Konsolenversion)
Everbyte | Sound of Magic

Beste Geschichte:
Daedalic Entertainment | State of Mind
Backwoods Entertainment | Unforeseen Incidents
Daedalic Entertainment | The Pillars of the Earth

Beste Spielmechanik:
Radical Fish Games | CrossCode
VR-Nerds GmbH | Tower Tag
Daedalic Entertainment | The Long Journey Home (Konsolenversion)

Beste Biberkacke:
Gewinner wird während der Show bekanntgegeben

Bestes Konzept:
Elizabeth | Elizabeth
Upside Drown | Upside Drown
Keller und Riecke GbR | Flame

Bestes Konzept mit Prototyp:
Giant Dorr | Derpy Conga
SmokeStab | Orbital Bullet
BobOrBob Studios | LIT – Lux In Tenebris

Bester Entwickler:
Radical Fish Games
Daedalic Entertainment
Backwoods Entertainment

Bestes Spiel:
Osmotic Studios – Marx und Kluge GbR | Orwell: Ignorance is Strength
Radical Fish Games | CrossCode
Daedalic Entertainment | The Long Journey Home (Konsolenversion)


Die Jury:

Irina Keller – Daedalic
Wolfgang Reichardt – gentlymad Studios
Justin Zack – Hochschule Mittweida
Stefan Marcinek – Assemble Entertainment
Michael Bhatty – MDH Düsseldorf
Johanna Janiszewski – Tiny Crocodile Studios
Florian Mann – Lemonbomb
Katharina Weiß – Silent Future
Jennifer Pankratz – Piranha Bytes
Kai Rosenkranz – Komponist
Maria Manneck – Silver Seed Games
Alina Dreesmann – Deck 13
Sascha Vogel – Grimbart Tales
Linda Breitlauch – Hochschule Trier
Malte Schmidt – CrazyBunch
Petra Fröhlich – GamesWirtschaft
game Verband – tba
Yasmin Schraven – crystalMesh
Jana Reinhardt – Ratking
Wolfgang Fischer – Computec

Die Kommentare sind geschloßen.